Es ist doch immer wieder interessant zu erfahren, wer die Menschen, mit denen wir zu tun haben, wirklich sind. Nicht, was sie machen oder vorgeben, zu sein, sondern was sie als Mensch ausmacht.

Die Story der Person rückt sie in ein anderes Licht

Du kennst bestimmt Situationen, in denen du persönlich oder über Umwege Details über jemanden erfährst. Du erfährst, was dieser Jemand für eine Geschichte hat – ganz egal, ob es sich dabei um ein trauriges, berührendes Schicksal handelt, um eine wahnsinnig interessante Erfahrung oder um etwas ganz anderes.

Meistens wirft es plötzlich ein ganz neues Licht auf eine Person, wenn die Story dahinter bekannt ist. Wir finden sie womöglich auf einmal sympathischer, sind verständnisvoller oder reagieren anders darauf. Aber es macht etwas mit uns, wenn wir Menschen und ihre Geschichte näher kennenlernen.

Jeder hat eine eigene Geschichte

Das Tolle ist: Jeder Mensch hat eine Geschichte. Jeder. Auch du. In meinen Positionierungs- und Selbstmarketing-Coachings ist die eigene Geschichte immer ein wichtiger Bestandteil. Ich bin immer auf der Suche nach einem roten Faden in der Biographie meiner Kunden. Meistens gibt es diesen nämlich. Oft lässt sich gut erklären, warum die Person dort steht, wo sie jetzt steht. Das ist immer äußerst spannend.

Hast du dich denn schon mal auf die Suche nach deinem eigenen roten Faden in deiner Biographie gemacht? Hast du anderen schon mal deine Geschichte erzählt? Oder hast du sie sogar schon mal niedergeschrieben?

Die Story ist wertvoll für dich als Personal Brand

Ich erzähle das ja jetzt vor dem Hintergrund des Themas Personal Branding. Warum könnte die eigene Geschichte wohl wichtig sein für das Kreieren einer Personenmarke, einer Marke Ich?

Wie schon erwähnt, trägt die Kenntnis über die Geschichte einer Person dazu bei, dass man sie häufig besser versteht. Wir lernen Personen dadurch besser kennen und identifizieren uns auch häufiger mit ihr. Wir fühlen uns ihr oft ein ganzes Stück näher.

Für dich als Marke ist das ein wichtiger Aspekt. Wenn wir von Personal Branding sprechen, dann geht es schließlich nicht um Maschinen, die einfach funktionieren. Es geht stattdessen um Menschen, bei denen ein authentisches Auftreten eine wichtige Rolle spielt.

Wenn du einen Teil deiner Geschichte preisgibst und damit sozusagen einen Einblick in dein Menschsein gewährst, dann profitierst du als Personal Brand aus oben genannten Gründen davon.

Und meine Story?

Du fragst dich jetzt vielleicht: Sicher? Ist das wirklich so? Was ist denn deine Geschichte, Schlauberger Heck? Zunächst mal: Ja, es ist wirklich so. Das habe ich am eigenen Leibe erfahren dürfen. Und falls du wissen möchtest, was meine Story ist, die mich zu dem gemacht hat, der ich jetzt bin, dann solltest du unbedingt bei der nächsten Episode wieder dabei sein.

Für dieses Mal war es das schon wieder. Gefällt dir der Selbstmarketing-Podcast? Dann hinterlasse doch bitte ein Abo, wie man auf YouTube so schön sagt. Und der Daumen nach oben ist bei uns Podcastern eine 5-Sterne-Bewertung bei iTunes. Darüber würde ich mich natürlich auch riesig freuen.

Bis zum nächsten Mal!

Ich würde mich riesig freuen, wenn du meinen Podcast abonnierst, um am Ball zu bleiben.

Natürlich freue ich mich auch über eine 5-Sterne-Bewertung und eine Rezension bei iTunes.

Podcast bewerten

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen